Monika Hauser

Bürgermeister Kandidatin für ein lebenswertes und sicheres Petershagen Eggersdorf.

Geben Sie mir Ihre Stimme und wählen mich am 25.2.2018 zu Ihrer neuen Bürgermeisterin für unsere Gemeinde Petershagen-Eggersdorf!

  • Wichtig für mich ist die Gleichberechtigung beider Ortsteile. 
  • Hier setze ich mich für gerecht geteilte und vernünftige Investitionen in beiden Ortsteilen, Petershagen und Eggersdorf ein. Qualität ohne Gleichmacherei. Dazu gehört es auch die Belange der Kinder und der Senioren in gleichem Maße zu berücksichtigen. Damit unser Ort lebenswert und sich ist für alle unsere Bürger und auch in Zukunft bleibt. 
  • Ich setze mich ein für: Mehr öffendlichen Nahverkehr durch die City-Bus-Linien. Der Takt muss mindest im Berufsverkehr dem S-Bahn-Takt angeglichen werden (20min). Das schont die Umwelt (weniger Verkehr mit dem eigenen Auto = weniger Umwelverschutzung) und bringt unseren Berufspendlern somit viel! Genauso profitieren die Senioren auf dem Weg zum Arzt oder beim Einkaufen. Unsere Kinder können so besser die Schulen erreichen. 
  • Ich kämpfe für ausreichend Kindergärten und Plätze an den Grundschulen für alle unsere Kinder in Petershagen/Eggersdorf.  Warum müssen immer noch mindestens 150 Kinder auf der Warteliste für einen Kitaplatz stehen?  Petershagen-Eggersdorf braucht  zusätzliche Kitas. Und ich meine jeweils eine Kita je Ortsteil. Die Größe der Einrichtung soll aber auf den zu erwartenden Bedarf zugeschnitten werden. Damit die Gemeindekasse nicht belastet wird sollte ein freier Träger gewonnen werden. Genauso setze ich mich weiterhin für beste Lernbedingungen in unseren beiden gemeindlichen Grundschulen ein. Der Bau des Neuen Grundschulzentrums in Petershagen muss endlich auch zügig umgesetzt werden. Die Grundschule in Eggersdorf hat auch Platzbedarf und sollte im Aussenbereich erweitert werden. 
  • "Wir bleiben Dorf"-Erhaltung des ländlichen Charakters unserer Gemeinde:  Ich setze mich für die maßvolle,nachhaltige Entwicklung meiner Heimatgemeinde ein. Wachstum des Ortes soll erst gefördert werden wenn die Infrastruktur vorher auch stimmt. Kein wild wucherndes Bauen, keine Mikro-Gründstücke, keine Bebauung im Aussenbereich oder im Naturschutzgebiet oder Kahlschlag zum maximalen Profit.
  • Kein Bau von Anliegerstrassen gegen den Willen der Mehrheit der Betroffenen Anlieger.  Und Bürgerbeteidigung bei der Planung weiterer Bebauungsmöglichkeiten im Ort. 
  • Ich setze mich für die Ansiedlung eines medizinisches Facharztzentrum im Ort ein. Dafür könnte die Gemeinde eine Fläche günstig anbieten und um Ärzte werben. Eine andere Lösung wäre es, im jetzigen Rathaus in Eggersdorf ein Ärztezentrum anzusiedeln. Dort gibt es Parkplätze und einen Fahrstuhl. Das Rathaus zieht vorher um in einen Neubau in unsere  geografische Ortsmitte. Das könnte ein gemeinsamer Bau zusammen mit der Bibliothek am Bahnhof von Petershagen sein. 
  • Unser grünes Dorf erhalten: Petershagen-Eggersdorf ist ein grünes Dorf und das soll auch so bleiben! Mir ist hier wichtig  die Eigenverantwortung unserer Bürger auf Ihren Grundstücken zu stärken. Ich könnte mir sehr gut auch eine " Baumpflanzprämie" vorstellen. Genausowichtig ist für mich die Verantwortung der Gemeinde auf gemeindlichen Grundstücken. Ich werde mich dafür einsetzen das die Gemeinde selbst Grundstücke im Ort kauft und diese auch als "grüne Lunge" bepflanzt.
  • Ich möchte maßvollen, nachhaltigen Mietwohnungsbau fördern: Wenn das Haus zu groß wird denken viele Senioren über den Umzug in eine kleinere Wohnung nach. Damit unsere Mitbürger nicht den Ort verlassen müssen, sollte die Gemeinde den Bau von Mietwohnungen fördern, selbst betreiben oder einen Investor für dieses Vorhaben suchen. Genauso kann die Jugend im Ort gehalten werden die den Einzug in ihre ersten eigenen Wände plant.
  • Ich setze mir dafür ein Traditionen zu  bewahren und Feste gemeinsam feiern: Ich möchte deshalb den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl in unserer dörflichen Umgebung fördern. Dafür brauchen wir einen geeigneten Platz oder eine Wiese im Ort. Darauf können wir unsere Dorffeste feiern ohne die Nachbarn zu stören. Traditionen wie das Maifeuer, Halloween oder Weihnachtsmärkte sind unbedingt zu erhalten und zu unterstützen. 

Ich bin für das Fördern von Aktivitäten bei Jung und Alt: Das bedeutet konkret das ich mich einsetzen werde für die gerechte Förderung aller unserer Vereine. Die Gemeinde sollte einen geeigneten Bolzplatz für jede Ortshäfte ausweisen und ausreichend Ruhebänke an attraktiven Orten unserer Gemeinde aufstellen. Ein zusätzlichen Spielplatz im Ortsteil Eggersdorf wäre auch umsetzenswert. 

 

Geben Sie mir Ihre Stimme und wählen mich am 25.2.2018 zu Ihrer neuen Bürgermeisterin für unsere Gemeinde Petershagen-Eggersdorf !

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Monika Hauser Verantwortlich für diese Seite:Monika Hauser, Altlandsberger Chaussee 103, 15345 Eggersdorf, Tel: 03341/48425